5vorCannes – Innovation Lions Shortlist

Traditionell wird die Shortlist der Innovation Lions schon einige Wochen vor dem Festival veröffentlicht. In diesem Jahr gibt es in dieser Kategorie 35 Löwenanwärter – einen davon mit Schweizer Beteiligung.

Geposted am 6. Juni 2017 von Patrick Ryffel

Die Lampe mit dem Namen GravityLight soll insbesondere in Entwicklungsländern als Alternative zu Petroleumlampen eingesetzt werden. Sie wird eingeschaltet, indem ein daran befestigtes Gewicht von Hand angehoben und dann durch die Schwerkraft langsam zu Boden gezogen wird. So lange das Gewicht nach unten zieht leuchtet die Lampe. Das ist sowohl gesundheits- als auch umweltfreundlicher als eine Petroleumlampe. Zudem sind die Anschaffungskosten tief und weitere Betriebskosten fallen nicht an.

In der „Cannes Lions“-Kategorie „Innovation“ werden technologisch geprägte Arbeiten und Innovationen prämiert. Die Innovation für die Aktion „GravityLight: Turning Gravity Into Light“ stammt von der britischen „GravityLight Foundation“ und auch die Kreation für die Kampagne kommt von JWT London. Allerdings ist der Einsender der Kampagne in diesem Fall der Geldgeber, die „Shell Brands International“ mit Sitz in der Schweiz. Daher ist die Schweiz auch als Ursprungsland der Einreichung aufgeführt. Weitere Informationen zum Projekt gibt es im Shell #makethefuture Youtube-Channel und auf der Webseite der GravityLight Stiftung.

Die übrigen 34 Arbeiten sind hier aufgeführt. Die Gewinner werden am 19. Juni bekanntgegeben.

5vorCannes – David Droga

Seit 2011 wird an den Cannes Lions der Lion of St. Mark verliehen. Dieses Jahr geht der Lebenswerk-Award an David Droga. Hype5 zeigt fünf der Grand-Prix-Arbeiten seiner Agentur Droga5.

Geposted am 5. Juni 2017 von Daniel Gremli

 

Cyber Grand Prix 2006: Ecko – Still Free

 

Outdoor Grand Prix 2011: Bing – Decode Jay-Z

 

Grand Prix for Good 2012: Help I Want To Save A Life

 

Cyber Grand Prix 2015: Under Armour – Gisele Bündchen

 

Film Craft Grand Prix 2016: Under Armour – Michael Phelps