Pro Infirmis – Wer ist schon perfekt?

Für die Stiftung Pro Infirmis kommen in den Schaufenstern von fünf Modegeschäften an der noblen Zürcher Bahnhofstrasse besondere Schaufensterpuppen zum Einsatz: Sie alle haben eine Behinderung.

Geposted am 4. Dezember 2013 von Patrick Ryffel


Die Figuren wurden massstabgetreu als dreidimensionale Abbilder von Miss Handicap 2010 Jasmin Rechsteiner, Radiomoderator und Filmkritiker Alex Oberholzer, Leichtathlet Urs Kolly, Bloggerin Nadja Schmid sowie Schauspieler Erwin Aljukic geschaffen. Schon 2011 sorgte Jung von Matt/Limmat für Pro Infirmis mit einem Spot unter dem Motto „Kommen Sie näher“ für viel Aufsehen.

Kommentar schreiben