5vorCannes – Schweizer Hoffnungen

Insgesamt 35’765 Einreichungen aus 92 Ländern gehen ins Rennen um die begehrten Cannes Lions. Welche Schweizer Agenturen dürfen sich Hoffnungen machen? Hype5 zeigt fünf Löwenanwärter.

Geposted am 10. Juni 2013 von Daniel Gremli

 

1) Publicis – Garnier Bart
Die Fructis-Kampagne konnte die Juries beim ADC Schweiz (Gold), bei der One Show (Bronze) und beim ADC of Europe (Gold und Silber) überzeugen. Und geht jetzt auf die Jagd nach Press- und Outdoor-Lions.

anzeigen_garnier_fructis_1_small

 

2) Wirz – Marionnaud Duftmemory
Nach einer silbernen Clio-Statue und Gold beim ADC of Europe darf Wirz auch in Cannes auf Edelmetall hoffen: Das erste Memory ohne Bilder geht insbesondere in den Kategorien Design und Direct mit Chancen ins Rennen.

cannes_designlions_a08_marionnaud_fragrance_pairs_aotw

 

3) Leo Burnett – WOZ Laptop/Tablet/Smartphone
Auch Störer können Preise gewinnen: Leo Burnett Schweiz holte mit der Kampagne für die Online-Ausgabe der WOZ zweimal Bronze bei den Clios. Das nächste Ziel: eine Auszeichnung bei den Press Lions.

woz-die-wochenzeitung-left-wing-weekly-always-critical-3-of-3-notebook-leo-burnett-schweiz-ag-zurich

 

4) Maxomedia – SBB Tricky Tracks
Die Berner gewannen mit ihrem 3D-Game Silber und Bronze beim Eurobest. Bei den Cannes Lions geht „Tricky Tracks“ in der Cyber-Kategorie an den Start – und hat dort wohl vor allem in der Subkategorie Craft Chancen.

 

5) Publicis – Renault Recall
Beim Schweizer ADC gab’s für die freche Rückrufaktion zwar „nur“ Bronze in der Kategorie Radio, dafür beim ADC of Europe gleich Gold. In Cannes darf Publicis auf eine Auszeichnung in den Kategorien Radio oder Promo & Activation hoffen.

Kommentar schreiben